Schulreise der 1./2. Sek

Dank dem Nichtraucher Wettbewerb durften wir, die 1. und 2. Sek, mit dem Gutschein der SBB im Wert von 500.-, nach Langenbruck auf die Solarbobbahn. Alle dachten schon, wir würden mit einem Bus nach Langenbruck fahren, da hatten wir falsch gedacht. Wir wanderten von Waldenburg Post zu der Bobbahn. Als wir gestartet waren, teilte uns Frau Rothenberger mit, dass wir nicht schon um 11 Uhr wie geplant, sondern erst um 13 Uhr auf die Rodelbahn können und deshalb noch eine Dreiviertelstunde wandern „dürfen“. Nach diversem Gemotze der Truppe liessen wir uns darauf ein und liefen los. Während dem anstrengenden Wandern merkten wir, dass es auch Spass machen kann.

Nach einer halben Stunde Mittagspause ging es weiter durch den Wald. Alle fanden auf eine Art und Weise Spass am Wandern. Als wir endlich angekommen waren und alle rodeln wollten, mussten wir uns anhören, wie man richt rodelt. Ein sehr netter Mann erklärte uns alles, dann ging es auch schon los. Alle Schüler durften 10 Mal auf der ein Kilometer langen Bahn rodeln. Wir wetteiferten, wer die beste Zeit erreichen würde.

Als alle um 15 Uhr ihre 10 Fahrten verbraucht hatten, gingen wir zu einer Bushaltestelle und warteten auf den Bus. Als wir eingestiegen waren, war es sehr still, weil alle sehr müde waren und nicht mehr viel sagen wollten. Als wir in Safenwil ankamen, stürmten alle aus dem Zug und wollten so schnell wie möglich nach Hause.

Es war eine sehr coole Schulreise und wir hatten alle eine riesen Spass.

Nadine G, 2. Sek