Lego Roboter

Stimmen von Teilnehmenden zu einzelnen Tagen dieser Projektwoche:

Montag
Der erste Tag unserer Projektwoche war toll und erlebnisreich zugleich. … Es war toll, mal einen Roboter nach meinen eigenen Ideen und Gedanken steuern zu können. Allerdings ist es eine sehr anspruchsvolle Arbeit. (Ilenia)
Als erstes haben wir uns in fünf Gruppen eingeteilt und danach durften wir einen LEGO Roboter nach Anleitung bauen. Wir konnten verschiedene Sensoren an den Roboter bauen. Später durften wir an dem PC eingeben was er tun soll, welche Töne er spielen soll, was er sagen soll oder was er auf dem Bildschirm anzeigen soll. Es hat Spass gemacht. (Ruslana)
… Bei einigen klappte  es schon beim ersten Mal. Weiter ging es mit der Steuerung per Computer.  Viele hatten Freude an den Bewegungen und Geräuschen die der Roboter machen konnte. (Carolin)

Dienstag
Am Dienstagmorgen, machten wir verschiedene Aufgaben zu den verschiedenen Sensoren. Wir lernten dem Roboter verschiedene Befehle zu geben, wie zum Beispiel einen Ball zu erkennen oder auf Licht zu reagieren.
Am Nachmittag bekamen wir einen Erweiterungsbausatz. Damit durften wir anstellen was wir wollten. Damit konnten wir unseren Roboter mit Raupen und sonstigen Accessoires aufmotzen. Also im Großen und Ganzen ein cooler Projekttag. (Lucca und Rafael)

Mittwoch
Wir haben ein Kreuzworträtsel gelöst (zu den verschiedenen Sensoren). Dazu haben wir noch einige Programmierübungen gemacht. Anschliessend durften wir an unserem eigenen Projekt weiterarbeiten. … Es war toll und es machte Spass. (Noah)

Donnerstag
Am Anfang korrigierten wir das Kreutsworträtsel. Danach besprachen wir den Ablauf für die Aufführung. Anschliessend durften wir an unserem Eigenbau arbeiten.Nach der Mittagspause hiess es nur noch bauen und programmieren. Um 15:05 durften wir nach Hause gehen und uns auf den nächsten Tag vorbereiten. (Silvan und Rafael)

Freitag
Nur noch kleine Anpassungen und Verbesserungen haben gefehlt für die Präsentation vor den Eltern und Besuchern. Zb. Sandro musste noch sein Programm fertig schreiben. Marius musste sein Modell wieder zusammensetzen weil es ihm am letzten Tag runter fiel. Jeder hat sich auf seine kurze Präsentation vorbereitet, Herr Imthurn hat mit seinem iPad Interviews und kurze Einblicke in die Fähigkeiten der Roboter. Beim Interview konnte man sich Vorstellen und kurze Infos zu seinem Roboter preisgeben.  Dann als alles vorbereitet war kamen die Interessierten Eltern auch schon. Dann konnte es auch schon starten. Sandro machte die Einleitung. Danach gab es noch feinen Kuchen und Muffins, auch einen Kaffee konnte man haben.
Am Nachmittag gab es mehr zu tun als gedacht! Die vielen Teile der Zusatzkisten mussten alle sortiert werden. Nur wenige Teile haben am Schluss gefehlt, und diese konnte man mit einer anderen auffüllen. Nach der harten Arbeit gab es das Vergnügen nämlich eine Raketen Glacé. (Marius und Sandro)